Jewelry and more
Jewelry and more

PERLI - Schwäbisch Gmünd

1922/23: Firmengründung durch Martha May (geb. 1899).

Martha May besuchte 1916/17 die Fachschule in Schwäbisch Gmünd. Von 1935 bis 1936 lehrt sie an der Burg Giebichenstein in Halle, kehrt 1936 aber wieder nach Schwäbisch Gmünd zurück. Ihr Mann Georg Wilhelm May ist zugleich kaufmännischer Leiter und Reisevertreter der Firma Perli. Entwürfe führte auch J.W. Fehrle Schwäbisch Gmünd aus.

1933 - 1934: Richard Stotz (geb. 1909) arbeitet als Goldschmied für die Firma

 

Der Betrieb wird später von Guido und Peter May geführt. Anfangs steht die Produktion von Glasperlenschmuck im Vordergrund, den Martha May selbst entwirft und ausführt. Die Perlen bezieht sie aus Gablonz/Tschechoslowakei.

 

30er Jahre: Das Angebot der Firma wird wesentlich erweitert. Neben Holz-, Glas- und Porzellanschmuck werden Blumen aus Filz, eine umfangreiche Kollektion an Silberschmuck und ab 1934/35 Emailschmuck gefertigt.

 

1937: Die Firma Perli erhält eine silberne Medaille bei der Weltausstellung in Paris

 

1972: Umstrukturierung der Firma; fortan Produktion von Gold- und Silberschmuck, der wegen des ausgezeichneten Designs auch heute noch einen guten Ruf genießt

 

1993: Auflösung der Firma aus Altersgründen; trotz intensiver Bemühungen wurde kein geeigneter Nachfolger gefunden

 

Quelle: Christianne Weber, Schmuck der 20er und 30er Jahre, S.271

und www.design20.eu

NEWS

 

26.01.2018 - Theodor Herbstrith Pforzheim hinzugefügt

 

23.01.201 - W Christoph Widmann Pforzheim hinzugefügt

 

10.11.2017 - KH Kit Heath Jewellery (Großbritannien) eingepflegt

 

3.10.2017 - J&R Cly Zuni im Bereich Amerika (USA) hinzugefügt

 

29.08.2017 - Norway BM hinzugefügt

 

11.08.2017 - Vollständiger Bericht über Hein Meyer steht zum Download bereit

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anna Freud