Jewelry and more
Jewelry and more

Wilhelm Müller - Pforzheim, Berlin, Schwäbisch Gmünd

Im Jahre 1847 wurde das Unternehmen WILHELM MÜLLER in Berlin vom Kaufmann Friedrich Wilhelm Müller gegründet. Dabei handelte es sich um einen Fachgroßhandel für Edelsteine, Perlen, Juwelen und Gold- und Silberschmuck. Im Verlauf der Zeit wurde eine Zweigniederlassung in Pforzheim und eine in Schwäbisch Gmünd, den großen Schmuckstädten Deutschlands, gegründet. Durch den zweiten Weltkrieg wurde WILHELM MÜLLER zu einer Umsiedlung nach Schwäbisch Gmünd gezwungen, da sich der Berliner Stammsitz im Ostteil der Stadt befand. Auch in Pforzheim war die Weiterarbeit durch die enormen Zerstörungen im zweiten Weltkrieg nicht mehr möglich.

Die Zweigniederlassung in Schwäbisch Gmünd wurde mit einem Großteil der Berliner Belegschaft wiederaufgebaut.

Im Verlauf der folgenden Jahrzehnte wurde eine Zweigniederlassung überflüssig, sodass man am Ende der 80er Jahre die Pforzheimer Niederlassung schloss. In Schwäbisch Gmünd hingegen wurde das Firmengebäude jedoch noch um eine Fabrikation erweitert.

Heute wird das Familienunternehmen im fünfter Generation durch den Geschäftsführer und Mitinhaber Christian Hünecke seit 1984 geführt.

 

Quelle: Firmenhomepage von Wilhelm Müller

Als Großhändler vertreibt Wilhelm Müller Schmuck diverser Hersteller.

Einer dieser Schmuckhersteller sind Carl Forster & Graf aus Schwäbisch Gmünd, von denen auch das vorgestellte Spiegelmedaillon stammt.

NEWS

 

26.01.2018 - Theodor Herbstrith Pforzheim hinzugefügt

 

23.01.201 - W Christoph Widmann Pforzheim hinzugefügt

 

10.11.2017 - KH Kit Heath Jewellery (Großbritannien) eingepflegt

 

3.10.2017 - J&R Cly Zuni im Bereich Amerika (USA) hinzugefügt

 

29.08.2017 - Norway BM hinzugefügt

 

11.08.2017 - Vollständiger Bericht über Hein Meyer steht zum Download bereit

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anna Freud