Jewelry and more
Jewelry and more

Schmuck des Art Déco

Art Déco bezeichnet eine Bewegung in der Designgeschichte, die von circa 1920 bis 1940 reicht und sich an die Bewegung des Jugendstils anschließt. Der Begriff stammt aus dem Französischen und ist die Abkürzung für „arts décoratifs“.

Dabei gilt, wie in jeder anderen Designepoche auch, zu beachten, dass nicht jedes in dieser Zeit geschaffene Schmuckstück automatisch dem Art Déco zuzuordnen ist! Es ist vielmehr so, dass zu jeder Zeit mehrere verschiedene Trends und Stile parallel vorzufinden sind, aber meist einer davon vorherrschend und stilprägend ist. Oma Müller hat anno 1925 sicherlich lieber einen bodenständigen Broschenklassiker gekauft, statt „dieses neumodische Zeugs“. Die Bäuerin vom Lande kaufte vermutlich weiterhin lieber ein Kropfband und Witwe Bolte trumpfte mit klobigem Goldschmuck auf, wie er schon vor dem 1. Weltkrieg getragen wurde. Die jüngere Generation hingegen sehnte sich nach den Entbehrungen des ersten Weltkrieges und der sehr naturnahen und verspielten Epoche des Jugendstils nach modernerem Design, das den rasanten technischen Fortschritt und wirtschaftlichen Aufschwung widerspiegelte.

 

Es ist schwer, Gegenständen des Art Déco bestimmte charakteristische Merkmale zuzuordnen. Man könnte eher von einer gemeinsamen Denkweise oder einem gemeinsamen Zukunftsbild sprechen, ist diese Epoche doch Ausdruck des Aufbruchs in die Moderne. Als weitere Merkmale könnte man anführen:
- Eleganz der Form
- Stärke der Farben
- klare Linien und Reduzierung
- hohe handwerkliche Kunstfertigkeit/ gute qualitative Ausführung
- starke Beeinflussung durch industrielle Bearbeitungsprozesse
- stilisierte und flächige Darstellung floraler und organischer Motive
Dadurch ist der plakative und moderner Eindruck von dieser Epoche entstanden.

 

 

 

Die im Folgenden gezeigten Schmuckstücke sollen zum Stöbern und Vergleichen einladen. Nähere Informationen zu den einzelnen Herstellern finden Sie nach Ländern geordnet an anderer Stelle. Nur kurz sei angemerkt: Seit wenigen Jahren wird mit dem Art Déco vor allem ein Name assoziiert: Jakob Bengel. Stöbert man im Internet, so erscheint der Schmuckfabrikant allgegenwärtig und jedes Schmuckstück, das aus verchromtem Metall und/ oder einem frühen Kunststoff gefertigt wurde, wird diesem zugeschrieben. Die im Folgenden gezeigten Stücke stammen jedoch nur teilweise aus dessen Fabrikation. An dieser Stelle soll das Augenmerk vielmehr auf der Formensprache und den Materialien liegen, nicht auf dem Hersteller.

NEWS

 

26.01.2018 - Theodor Herbstrith Pforzheim hinzugefügt

 

23.01.201 - W Christoph Widmann Pforzheim hinzugefügt

 

10.11.2017 - KH Kit Heath Jewellery (Großbritannien) eingepflegt

 

3.10.2017 - J&R Cly Zuni im Bereich Amerika (USA) hinzugefügt

 

29.08.2017 - Norway BM hinzugefügt

 

11.08.2017 - Vollständiger Bericht über Hein Meyer steht zum Download bereit

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anna Freud